1. Home
  2. Unternehmen
  3. Santander will 7,5 Milliarden Euro einsammeln

Geldspritze
Santander will 7,5 Milliarden Euro einsammeln

Santander in Mexiko: Will die spanische Grossbank weiter im Ausland expandieren? Bloomberg

Durch die Ausgabe neuer Aktien will sich die spanische Grossbank 7,5 Milliarden Euro beschaffen. Es wird spekuliert, dass Santander mit dem Geld Zukäufe im Ausland plant.

Veröffentlicht am 08.01.2015

Die spanische Grossbank Santander will mit der Ausgabe neuer Aktien 7,5 Milliarden Euro einnehmen. Das Geld solle kurzfristig bei Investoren eingesammelt werden, teilte das führende Institut der Euro-Zone am Donnerstag mit.

Das Volumen entspricht knapp zehn Prozent der bisherigen Kapitaldecke.

Geht es um den Nachfolger von Espirito Santo?

Wozu die Bank die Mittel einsetzen will, war zunächst nicht klar. In der Vergangenheit wurde am Kapitalmarkt immer wieder darüber spekuliert, dass Santander im Ausland - etwa in Italien oder auch Deutschland - zukaufen könnte. Bekannt ist bereits, dass die Spanier ein Auge auf den Nachfolger des Pleite-Instituts Banco Espirito Santo aus Portugal geworfen haben.

(reuters/gku/ama)

Anzeige