Edmond Michaan ist zum neuen CEO der Basler Bank ernannt worden. Eric G. Sarasin, bisheriger Leiter des Bereichs Private Banking wird stellvertretender CEO. Und Joachim Strähle verlässt das Unternehmen. Dies die Personalien in Kürze, welche die Bank Sarasin überraschend bekanntgegeben hat.

Michaan ist aktuell CEO des Schweizer Ablegers der Bank J. Safra. Die Kombination Michaan und Sarasin, zusammen mit der neuen Geschäftsleitung, statte die Bank mit einer Führung aus, welche die Philosophien und Traditionen von Sarasin und Safra bestens vereine, heisst es in einer Mitteilung.

Der bisherige CEO, Joachim A. Strähle, wird sein Amt niederlegen. Dies obwohl erst kürzlich bekannt geworden war, dass er sich mit einem mehrjährigen Vertrag an die Basler Traditionsbank binde. Noch im Januar hatte das Unternehmen angekündigt, dass der bisherige Sarasin-Chef Joachim Strähle neuer Leiter von J.Safra Sarasin wird.

Anzeige

Weitere Neubesetzungen

Bas Rijke, zur Zeit Leiter der Genfer Niederlassung der Bank Sarasin, und Christian Gmünder, operativer Chef (COO) Private Banking, werden zu Mitgliedern der Geschäftsleitung ernannt.

Im November 2011 wurde bekannt, dass Sarasin von der brasilianischen Safra-Familie übernommen wird. Die Aktien von Sarasin wurden inzwischen dekotiert. Bis Mitte Jahr wollen Sarasin und die Bank J.Safra (Schweiz) unter dem Namen J.Safra Sarasin auftreten.

Erst vergangene Woche war bekannt geworden, dass Aris Prepoudis als Leiter Institutionelle Kunden und Andreas Knörzer als Leiter Asset Management von Sarasin zu Notenstein wechseln.

Zuvor hatte Private-Banking-Chef Fidelis Götz das Unternehmen verlassen, Handelschef Peter Wild liess sich pensionieren – und Werner Rüegg, Schweiz-Chef für das Private Banking, wechselte zur Bank Vontobel, wie das Finanzportal «finews.ch» auflistet.

(vst/tke – mit sda-Material)