RENAULT TRUCKS. Zunehmend mehr Grossstädte beschränken den Motorfahrzeugverkehr in der Stadtmitte. Grund genug für die Nutzfahrzeughersteller, Fahrzeuge zu entwickeln, die möglichst geringe oder gar keine Emissionen erzeugen. Ein Beispiel dieser Bemühungen präsentiert der fran-zösische Nutzfahrzeughersteller Renault Trucks. Das Unternehmen startete in Paris einen Feldversuch mit erdgasbetriebenen Zulieferfahrzeugen. Im Rahmen dieses Versuches, bei dem die Belieferung der Detailhandelsgeschäfte Monoprix und Monop in Paris über die Schiene getestet werden soll, wird Renault Trucks 18 mit Erdgas betriebene Fahrzeuge liefern.

Monoprix, Marktführer bei den innerstädtischen Supermärkten, und Fret SNCF starten Ende 2007 gemeinsam ein Projekt, bei dem, ausgehend von Lagern in den Vorstädten, die Pariser Filialen der Unternehmensgruppe über die Schiene mit Waren beliefert werden. Die letzten Kilometer wird dann eine Flotte von etwa 20 mit Erdgas betriebenen Lastwagen übernehmen. Renault Trucks und Partner PVI werden an diesem Projekt für eine dauerhafte Entwicklung der Citylogistik teilnehmen und den grössten Teil der Fahrzeuge an die Spediteure liefern, die im Auftrag von Monoprix arbeiten, nämlich vier Renault Midlum GNV 230.16 (zulässiges Gesamtgewicht: 16 t) und zehn Premium Distribution GNV 280.26 (26 t) an Bourgey Montreuil-Geodis, und vier weitere Premium Distribution GNV 280.26 an GT Location.

Spezielle Aufbauten

Die Fahrzeuge werden mit entsprechenden Aufbauten für Transporte mit kontrollierter Temperatur versehen und mit einer Ladebordwand ausgerüstet sein. Sie sind mit dem Automatikgetriebe Allison mit permanentem Nebenantrieb für den ständigen Antrieb der Kühlaggregate ausgestattet. Diese Ausstattung, zusammen mit dem geräuscharmen, Erdgas betriebenen Motor, gewährleistet eine geringe Lärmentwicklung. Die Erdgastanks werden bewusst im Radstand angebracht, um die Aufbauherstellung zu erleichtern. Bei dem von Monoprix durchgeführten Projekt geht es um die Belieferung von 60 Geschäften im Pariser Innenstadtbereich und damit um 210000 Paletten, das heisst 120000 t Ware. Die Kombination von Schiene und Erdgas-Fahrzeugen soll pro Jahr den Ausstoss von CO2 um 280 t und die Stickoxidemissionen (NOx) um 19 t senken. Die Erdgas-Fahrzeuge von Monoprix werden die erste Flotte des privaten Lieferverkehrs in Frankreich sein. Die Baureihe mit Erdgas-Fahrzeugen von Renault Trucks ist Teil eines umfassenden Angebots von Alternativlösungen zum herkömmlichen Diesel, das ausserdem Fahrzeuge mit Elektroantrieb oder Einmodal-Motorisierung Diesel/Elektro umfasst. Diese Produktpalette wird mittelfristig um ein Fahrzeugmodell mit Hybridtechnologie erweitert, so wie dies auf dem diesjährigen Nutzfahrzeugsalon in Amsterdam mit dem vorgestellten Konzeptfahrzeug für den Stadtverkehr, dem Hybris, angekündigt wurde. Mit diesem Versuchsbetrieb unterstreicht der französische Nutzfahrzeughersteller Renault Trucks seinen Willen, in Zukunft vermehrt alternative Energiequellen für Nutzfahrzeuge zu nutzen. Vor allem in dichtbesiedelten Gebieten werden in naher Zukunft wohl immer mehr Fahrzeuge eingesetzt, welche nicht von einem Verbrennungsmotor angetrieben werden, um den Ausstoss von Emissionen weiter zu reduzieren.

Anzeige