Der saudiarabische Milliardär Prinz Al-Walid bin Talal setzt mit einem Milliarden-Investment auf Twitter. Der Anteil von ihm und seiner Investmentfirma Kingdom Holding an dem Kurznachrichtendienst ist in den letzten sechs Monaten auf 35 Millionen Aktien gestiegen, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervorgeht.

Damit halten der Prinz und seine Gesellschaft über fünf Prozent an dem kalifornischen Unternehmen und steigen dem Finanzdienst Bloomberg zufolge zum zweitgrössten Anteilseigner von Twitter auf. Die Beteiligung hatte zuletzt einen Wert von rund einer Milliarde Dollar.

Mitgründer Dorsey bleibt Chef

Twitter hatte bekanntgegeben, Mitgründer Jack Dorsey dauerhaft auf den Chefposten zurückzuholen. Er hatte sich nach dem Rücktritt von Vorgänger Dick Costolo im Juni zunächst nur als Übergangslösung bereitgestellt. Dorsey steht nebenher auch noch an der Spitze des Bezahldienstes Square.

(awp/dbe/chb)