Der Verwaltungsrat des Stahlproduzenten Schmolz + Bickenbach (S+B) erhält weitere prominente Unterstützung für seine Generalversammlungs-Anträge. So spricht sich das Aktionärsberatungsunternehmen Glass Lewis für sämtliche VR-Anträge aus, teilt S+B mit.

Glass Lewis empfehle etwa die vom Verwaltungsrat vorgeschlagene Kapitalerhöhung um 330 Millionen Franken zur Annahme und unterstütze auch alle Anträge des Verwaltungsrats im Zusammenhang mit den vorgeschlagenen Neu- und Wiederwahlen für den Verwaltungsrat, so die Mitteilung.

In der vergangenen Woche hatte S+B bereits die Unterstützung des Aktionärs- und Stimmrechtsberaters Institutional Shareholder Services (ISS) für die VR-Vorschläge bekannt gegeben. Die S+B-Generalversammlung findet am 28. Juni statt.

(tno/awp)