1. Home
  2. Unternehmen
  3. Schadensfälle belasten die Swiss Re

Rückgang
Schadensfälle belasten die Swiss Re

Swiss Re: Der Gewinn ist geschrumpft. Keystone

Der zweitgrösste Rückversicherer der Welt hat in den Sommermonaten weniger verdient: Der Gewinn der Swiss Re schrumpfte im dritten Quartal deutlich. Wetterkapriolen in Europa belasteten den Konzern.

Veröffentlicht am 03.11.2016

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat im dritten Quartal unter anderem wegen Zahlungen etwa für Schäden in der Landwirtschaft in Europa weniger verdient. Der Gewinn sank im Zeitraum Juli bis September im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 1,18 Milliarden Dollar, wie der Konzern aus Zürich am Donnerstag mitteilte.

Die Nummer zwei der Branche schnitt damit allerdings deutlich besser ab als Analysten erwartet hatten. Diese hatten die im Schnitt mit 967 Millionen Dollar gerechnet. Geholfen hat dem Unternehmen ein Gewinnsprung in der Lebensversicherungs-Sparte und mehr Ertrag mit masgeschneiderten Versicherungslösungen. Zudem verdiente Swiss Re gut an den Finanzmärkten.

Aktienrückkauf startet diese Woche

Der Konzern geht den in Aussicht gestellten Aktienrückkauf definitiv an. Ab 4. November soll durch den Erwerb eigener Titel bis zu eine Milliarde Franken an die Aktionäre zurückgegeben werden.

(reuters/mbü/me)

Anzeige