Die Schaffner Gruppe erwartet für das Ende März zu Ende gehende erste Halbjahr 2013/14 einen Nettoumsatz leicht über 100 Millionen Franken (Vorjahr: 89,6 Millionen). Die operative Ergebnismarge (Ebit-Marge) dürfte im Rahmen des abgelaufenen Geschäftsjahres um 4,8 Prozent (Vorjahr: 1,8 Prozent) liegen.

Dabei seien alle drei Divisionen gut in das aktuelle Geschäftsjahr gestartet und dürften sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis die Resultate des ersten Semesters des Vorjahres «deutlich übertreffen», heisst es in einer Mitteilung vom Freitag.

Unter der Voraussetzung einer stabilen Konjunktur sowie weitgehend konstanter Wechselkurse geht die Führung der Gruppe davon aus, dass die positive Entwicklung sich auch im Resultat des Gesamtjahres widerspiegeln wird. Für das Gesamtjahr 2013/14 wird entsprechend eine Umsatzsteigerung von gegen 10 Prozent sowie eine weitere Zunahme der operativen Ergebnismarge (Vorjahr: 4,8 Prozent) angestrebt, wie es heisst.

Der Halbjahresbericht 2013/14 wird am 13. Mai 2014 veröffentlicht.

(awp/vst/tke)