Mit Groupon hat sich erst kürzlich ein ­Internet-Schnäppchenanbieter aus der Schweiz zurückgezogen. Derweil versucht das Westschweizer Unternehmen QoQa.ch, in der Deutschschweiz bekannter zu werden. Für Furore sorgte Unternehmensgründer Pascal Meyer in der Deutschschweiz mit dem Angebot, den Elektrosportwagen Tesla zum halben Preis zu verkaufen, für 51'900 statt 103'800 Franken. Rund 20 Autos waren im Angebot und sollen innert 30 Minuten ausverkauft gewesen sein. «Wir versuchen, keine billigen Schnäppchen im traditionellen Sinn anzubieten, sondern suchen das Besondere», sagt Meyer.

Devil Night im Dolder zu haben

Sein nächstes besonderes Angebot ist eine Übernachtung im Doppelzimmer im «Dolder Grand» in Zürich zum halben Preis, inklusive eines Dreigängers im hauseigenen Restaurant. Meyer nennt das Angebot, das heute (Freitag, 12. Februar) live geschaltet wird, Devil Night, weil es genau 666 Franken kostet.

Meyer legt bei seinen Angeboten speziell Wert darauf, dass die QoQa-Kunden von den Anbietern gut behandelt werden. Er glaubt, dieser Punkt sei von Groupon in der Schweiz etwas vernachlässigt worden, was dem Unternehmen wohl schadete. Konkurrent DeinDeal habe sich da cleverer verhalten.