1. Home
  2. Schulterschluss zwischen Google und Cisco

Patente
Schulterschluss zwischen Google und Cisco

Harter Wettbewerb: Google will mit Lizenzvereinbarungen punkten.   Keystone

Die US-Technologie-Branche hat genug von Streitigkeiten vor Gericht. Google und Cisco schliessen daher eine Lizenzvereinbarung ab. Es ist nicht das erste Abkommen dieser Art.

Veröffentlicht am 04.02.2014

Die beiden US-Konzerne Google und Cisco haben eine langfristige Lizenzvereinbarung geschlossen. Damit sollten künftig Gerichtsverfahren vermieden werden, teilten der weltgrösste Suchmaschinen-Anbieter und der Netzwerkspezialist mit. Details wurden nicht bekanntgegeben.

Offen sein für Einigungen

Für Google ist es bereits die zweite Lizenzvereinbarung innerhalb weniger Wochen. Ende Januar einigte sich der Internetkonzern mit dem Smartphone-Branchenprimus Samsung, künftig nicht mehr wegen bestehender Schutzrechte gegeneinander vor die Gerichte zu ziehen. Google forderte andere Firmen auf, sich offen für ähnliche Einigungen zu zeigen.

Weltweit versuchen viele Konzerne sich angesichts des harten Konkurrenzkampfes vor Patentgerichten Vorteile zu verschaffen. Im Mittelpunkt stehen meist Schutzrechte, die bei der Herstellung und dem Gebrauch von Smartphones zur Anwendung kommen.

(reuters/dbe)

Anzeige