Schweiter verkauft einen Teil seiner Werkstoffsparte. Für einen tiefen einstelligen Millionenbetrag übernehme die deutsche Wethje Carbon Composites Gruppe das Geschäft mit Leichtbau-Komponenten für die Automobilindustrie, teilte Schweiter mit.

Der Unternehmensbereich gehört zur Tochterfirma Airex Composites Structures mit Sitz in Altenrhein SG und hat in der Vergangenheit einen jährlichen Umsatz von 6 Millionen Franken erwirtschaftet. Der Verkauf führt gemäss Angaben von Schweiter zu keinem Stellenabbau.

Grund für den Verkauf ist demnach eine Konzentration auf die Produktion von Leichtbau-Komponenten für Industrieprodukte, Busse und Züge.

(tno/vst/sda)

Anzeige