Für den seit Jahren ungenutzten spanischen Flughafen von Ciudad Real gibt es mehrere Kaufinteressenten: Insgesamt gebe es sechs Angebote von spanischen Investoren und einer Schweizer Gesellschaft, teilte das Handelsgericht der Stadt mit.

Die Entscheidung für einen Käufer soll in den nächsten Tagen fallen. Der Flughafen war während des Immobilienbooms in Spanien gebaut worden und lediglich von 2008 bis 2011 in Betrieb. Er ist einer von mehreren Geisterflughäfen in Spanien, die rasch wieder geschlossen wurden, weil sie sich nicht rechneten.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mindestens 40 Millionen Euro

Der Flughafen von Ciudad Real sollte bereits im Dezember 2013 einmal für 100 Millionen Euro verkauft werden, obwohl sich die Baukosten auf etwa eine Milliarde Euro beliefen. Damals wurde jedoch kein Käufer gefunden. Ein Angebot von 10'000 Euro von chinesischen Investoren wurde im Juli abgelehnt. Das Gericht gab daraufhin einen Mindestpreis von 40 Millionen Euro vor.

(sda/chb)