Die Untersuchung der Commerzbank erfolgt im Zusammenhang mit je zwei mutmasslich verspätet erfolgten Meldungen von Zinsfixierungen für zwei sogenannte Floating Reverse Convertibles, teilt die SIX am Freitag mit. Insgesamt hat die Commerzbank rund 540 Strukturierte Produkte an der Scoach Schweiz kotiert.

Bei solchen Strukturierten Produkten mit variabler Verzinsung werde der Zins jeweils alle drei Monate für die folgende Zinsperiode fixiert. Diese Zinsfixierung ist vom Emittenten jeweils zu melden und den Marktteilnehmern mitzuteilen, heisst es.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Dauer noch ungewiss

Die Dauer des Untersuchungsverfahrens ist nicht bestimmt. Zum laufenden Untersuchungsverfahren erteilt die SIX keine Auskünfte, wird aber über den Ausgang des Verfahrens informieren.

(se)