Ikea Schweiz ist auch im vergangenen Geschäftsjahr kräftig gewachsen: Die Schweizer Niederlassung des schwedischen Möbelkonzerns erhöhte den Umsatz per Ende August um rund 3 Prozent auf 999 Millionen Franken.

15,8 Millionen Kunden besuchten während dieser Periode die acht Ikea-Zentren, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Im November öffnete das neunte Einrichtungshaus im luzernischen Rothenburg seine Türen.

Weltweit setzte Ikea im vergangenen Geschäftsjahr 24,7 Milliarden Euro um - dies entspricht einem Wachstum zum Vorjahr von 6,9 Prozent. Der schwedische Grosskonzern, dessen Gründer Ingvar Kamprad in der Schweiz lebt, verfügt über 287 Filialen in 26 Ländern und beschäftigt 131'000 Mitarbeiter.

(muv/chb/awp)

Anzeige