Nach Gartner und IDC hat der Londoner Marktforscher Context neuste Zahlen für den PC-Absatz im sogenannten EMEA-Raum (Europa, Naher Osten, Afrika) publiziert. Resultat: Der Markt ist um über 20 Prozent rückläufig, wie «inside-channels.ch» berichtet.

Das Bild in Europa wird als düster bezeichnet: Während die Schweiz im ersten Quartal 2013 im Vorjahresvergleich lediglich einen Rückgang von 12 Prozent verzeichnen musste, brach der Absatz in Deutschland (-22,1 Prozent), Italien (-24,4), Frankreich (-24,8) und Österreich (-26,1) regelrecht ein.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Ins Auge stechen auch die Zahlen für Spanien: Das kriselnde Euroland muss einen Rückgang von 35,2 Prozent hinnehmen. Besser sieht laut Bericht die Lage im Nahen Osten und in Afrika aus – dort sei der Markt nur um 11 Prozent geschrumpft.

Auch für das zweite Quartal seien die bisherigen Signale laut Context wenig ermutigend.

(vst/rcv)