Der Smartphone-Markt in der Schweiz wird in absehbarer Zeit gesättigt sein. Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage des Internvergleichdienstes comparis.ch. Bereits heute besitzen sieben von zehn Menschen ein Handy mit Touchscreen und Internetzugang. Viel Potenzial hat dagegen noch das Tablet.

Der Zenit sei bald erreicht, schreibt comparis.ch am Mittwoch. Zwar habe der Anteil von Smartphone-Besitzern seit Anfang 2012 um 21 Prozent zugenommen, aber die Verbreitung werde sich erstmals verlangsamen. Der Anteil werde von heute 69 noch auf 75 Prozent aller in der Schweiz wohnhaften Menschen steigen.

39 Prozent aller Schweizer besitzen ein Tablet

Weiteres Wachstumspotenzial ortet der Vergleichsdienst dagegen im Tablet-Markt. Inzwischen besitzen 39 Prozent aller Menschen in der Schweiz über ein solches Gerät. Vor zwei Jahren waren es noch 14 Prozent. Hochgerechnet auf die Wohnbevölkerung zwischen 15 und 74 Jahren besitzen also 2,9 Millionen Personen ein Tablet.

Anzeige

Das Marktforschungsinstitut Link hat im Auftrag des Internetvergleichsdiensts comparis.ch im Januar 1213 Personen in allen Sprachregionen befragt.

(sda/me/sim)