Gemäss einer Studie der Wirtschaftsauskunftei Dun&Bradstreet zahlen 68,2 Prozent der Schweizer Unternehmen ihre Rechnungen innerhalb der Zahlungsfrist. Dabei gehören die Zahlungsfristen in der Schweiz mit üblicherweise 30 Tagen zu den kürzesten.

In Taiwan werden zwar auch 67,4 Prozent der Rechnungen innerhalb der Zahlungsfrist bezahlt, diese beträgt dort aber bis zu 90 Tage.

In Deutschland, wo auch 30-tägige Zahlungsfristen üblich sind, beträgt der Anteil der fristgerechten Bezahlungen 60,5 Prozent, in Kanada sind es 43,3 Prozent. Portugal liegt bei bloss 21,4 Prozent.

In der Schweiz ist das Einhalten der Zahlungsfrist tendenziell von der Grösse des Unternehmens abhängig: Je weniger Mitarbeiter eine Firma habe, desto mehr Rechnungen würden mit Verzug bezahlt, schreibt Dun&Bradstreet. Der «Lieferantenkredit» als kurzfristige und zinsfreie Finanzierungsform werde am stärksten von kleineren Firmen genutzt.

Anzeige

(cms/laf/sda)