1. Home
  2. Unternehmen
  3. Schweizer Unterwasserhotel: Leckendes Projekt

Schweizer Unterwasserhotel: Leckendes Projekt

Ein exklusives Unterwasserhotel für Scheichs aus dem Golf sorgt weltweit für Aufsehen. Nun haben die Schweizer Financiers ihr Projekt vorübergehend auf Eis gelegt.

Von Christian Bütikofer
am 12.03.2013

«In Dubai entsteht das modernste Unterwasserhotel der Welt. Mit Hilfe einer Firma aus Zug.» Die Begeisterung war gross bei der «Zuger Zeitung», die Pressebilder spektakulär. Die Zuger Firma Big Investconsult sei von Scheichs aus Dubai beauftragt worden, ein Hotelprojekt mit dem «vielversprechenden» Namen «Water Discus Hotel & Underwater Animal Coral Garden» zu bauen, wusste die Zeitung.

Das «exklusive Unterwasserhotel» sollte es werden. Die Nachricht sorgte 2012 für einiges Aufsehen, die Nachrichtenagentur SDA berichtete, auch der «Figaro» nahm die Geschichte auf, schrieb von einem «mysteriösen Schweizer Investment-Fonds namens Big Investconsult», der sich das Projekt zwischen 50 und 120 Millionen Dollar kosten lasse.

Augenreiben in Oman

Nun sind die Träume einiger Ernüchterung gewichen - zumindest im Sultanat Oman. Das erste Unterwasserhotel sei von der Schweizer Big Investconsult «on hold», auf Eis gelegt worden, berichtet die «Times of Oman». Big-Investconsult-Chef Bogdan Gutkowski bestätigt, das Projekt sei angehalten worden. Wann es wiederaufgenommen werde, das wisse er nicht, meinte Gutkowski.

Als Grund meinte er, dass die Designer von Deep Ocean Technology (DOT) an einem Protoypen arbeiteten. Offenbar sind die Arbeiten am Prototyp noch nicht sehr weit fortgeschritten. In einer E-Mail von DOT, aus der die Times of Oman zitiert, steht: «(...) Momentan fahren wir mit der Forschung fort, mit dem Ziel, die bautechnischen Erfordernisse abzuklären. (...) Die Produktion soll im dritten oder vierten Quartal 2013 anlaufen.»

Die «Times of Oman» will erfahren haben, dass Big Investconsult bisher nicht genügend Investoren für das Projekt fand.

2011 unterschrieb Big Investconsult  einen Vertrag mit einer Firma aus Dubai für einen exklusiven Deal für dieses Unterwasserprojekt. Bogdan Gutkowski erklärte damals: «Wir wollen unsere Projekte im Golf erweitern, das ist einer der Gründe, warum wir ein Büro von Big Investconsult AG in Dubai eröffnen.»

Ein weites Feld seit 1989

Schaut man sich die verschiedenen Tätigkeitsfelder von der Big-Invest-Gruppe an, erhält man den Eindruck eines Gemischtwarenladens: Mit Öl- und Gas-Projekten kennt man sich ebenso aus wie mit Solar- und Windenergie, Immobilienprojekten, Umweltschutz oder der Finanzierung und Vermittlung von Investment-Projekten. Die Firma ist laut Eigenwerbung seit 1989 aktiv und beschäftigt 140 Personen. Als Holdingfirma, die in Polen, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten rund sieben Firmen zusammenhält, fungiert die mit 20'000 Franken kapitalisierte Big Investments GmbH.

Anzeige