Der St. Galler Metallverarbeiter SFS Group übernimmt die Stamm AG. Das Unternehmen fertigt Hochpräzisions-Kunststoffspritzgiessteile beispielsweise für Medizinaltechnik-Firmen oder andere Industrieunternehmen.

Mit der Übernahme verstärke die SFS-Division Industrie ihre Kompetenz im Bereich der Mikrospritzgiesstechnik, schreibt SFS in einer Mitteilung vom Freitag. Stamm sei in diesem Bereich ein bevorzugter Entwicklungs- und Produktionspartner und verfolge ein sehr ähnliches Geschäftsmodell wie die SFS Group.

Hoffen auf neue Kunden

Der Metallverarbeiter erhofft sich durch die Übernahme neue Kunden: Das Kundenportfolio von Stamm ergänze das von SFS weitgehend, hiess es.

Über den Kaufpreis wurde gemäss der Mitteilung Stillschweigen vereinbart. Den bisherigen Standort von Stamm in Hallau im Kanton Schaffhausen will SFS als Kompetenzzentrum für Anwendungen in der Medizinaltechnik nutzen. Stamm erzielte 2015 mit 60 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 15 Millionen Franken.

(sda/chb)

Anzeige