Der Warenprüfkonzern SGS meldet eine weitere kleine Übernahmen: Die im japanischen Yokohama domizilierte RF Technologies gehört neu zur Westschweizer Konzerngruppe. Dabei handelt es sich gemäss SGS um eine privat gehaltene Zertifizierungsstelle mit Fokus auf elektrischer Sicherheitsprüfung. Ein Kaufpreis wird in der Mitteilung nicht genannt.

Das übernommene Unternehmen wurde den Angaben zufolge in 2002 gegründet und erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von 320 Millionen Yen, was rund 2,8 Millionen Franken entspricht.

In diesem Jahr übernahm SGS bereits die finnische Nemko Oy mit einem Umsatz von 3,3 Millionen Euro. 2013 waren insgesamt zwölf Unternehmen mit einem Umsatz von zusammengerechnet 107 Millionen Franken dazugekauft worden.

(awp/vst/tke)