Der Genfer Warenprüfkonzern SGS kauft ein weiteres kleineres Unternehmen. Er übernimmt die Firma DLH im französischen Lyon. Mit 30 Angestellten betreibt diese zehn Inspektionswerkstätten für Fahrzeuge in der Region.

Diese Zentren führen 55'000 Sicherheitsprüfungen im Jahr durch und setzen damit über 2,7 Millionen Euro um, wie SGS mitteilte. DHL befand sich bisher in Privatbesitz.

Viele kleine Zukäufe

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mit dem Zukauf baut SGS nach eigenen Angaben die führende Stellung bei Fahrzeuginspektionen in Frankreich aus, nachdem die Genfer 2013 bereits die RDFI-Gruppe übernommen hatten. RDFI hatte neun Inspektionswerkstätten.

Mit der jüngsten Übernahme bleibt SGS der Strategie der kleineren Zukäufe treu. Im laufenden Jahr wurden bereits zwei kleinere Firmen in Brasilien, zwei in Australien und je eine in Grossbritannien und den USA zugekauft.

(sda/tno/ama)