Der Bauchemie- und Klebstoffhersteller Sika baut seine Präsenz in Brasilien aus. Der Konzern übernehme Lwart Química, einen führenden Hersteller von Abdichtungssystemen des Landes. Die Übernahme stärke die Position im dortigen Markt für chemische Baustoffe und erhöhe die geografische Präsenz, teilt Sika mit. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Lwart Química einen Nettoerlös von umgerechnet 33 Millionen Franken.

Renommierte Marken

Das Portfolio von Lwart Química umfasst gemäss Mitteilung über 300 Spezialprodukte. Das Unternehmen verfüge über eine gut etablierte Kundenbasis und trete im Markt mit zwei renommierten Marken auf: «Lwart Impermeabilizantes» für den Bereich der technischen Abdichtungssysteme und «Ciplak Impermeabilizantes» für den Baufachhandel, heisst es weiter.

Zusammen mit dem neu akquirierten Produktionswerk in Lençóis Paulista betreibe Sika bereits fünf Fabriken in Brasilien und beschäftige über 700 Mitarbeiter, so die Mitteilung. Die Übernahme eröffne dem Konzern auch neue Möglichkeiten zum «Cross Selling» bei Direktkunden und im Baufachhandel.

(awp/chb/tke)

Anzeige