Der US-Chipausrüster Applied Materials profitiert vom Smartphone-Boom. Der Anbieter von Maschinen, Software und Dienstleistungen für die Herstellung von Halbleitern wies für das abgelaufene Quartal einen Umsatzanstieg von 4,6 Prozent auf knapp 2,4 Milliarden Dollar aus.

Der Gewinn kletterte binnen Jahresfrist um 31 Prozent auf 336 Millionen Dollar. Rund lief vor allem das Geschäft mit Ausrüstung zur Herstellung von 3D-NAND-Chips, die mehr Daten speichern können und auch in Smartphones eingebaut werden.

Freude bei Anlegern

Positive Aussichten bot zudem der Auftragseingang, der im vierten Quartal des am 25. Oktober beendeten Geschäftsjahres um rund acht Prozent wuchs.

Bei den Anlegern kamen die Zahlen gut an: Die Aktie legte nachbörslich mehr als drei Prozent zu.

(reuters/chb)