1. Home
  2. Unternehmen
  3. Social Media: Chanel läuft Rolex den Rang ab

Uhren
Social Media: Chanel läuft Rolex den Rang ab

Die grösste Uhrenmesse der Welt ist zu Ende. In Sachen Social Media hat sie einen klaren Sieger hervorgebracht: Niemand hat mehr Aufsehen auf Twitter, Facebook und Co. erregt als Chanel.

Veröffentlicht am 30.03.2016

Darauf kann sich Nicolas Beau, Chef der Uhrensparte von Chanel, etwas einbilden. Seine Marke hat während der «BaselWorld» 2016 – die weltgrösste Uhrenmesse ging letzte Woche zu Ende – auf Social-Media-Kanälen am meisten Aufsehen erregt.

Das ergibt das «BaselWorld»-Markenranking von Argus der Presse, das der «Handelszeitung» exklusiv vorliegt. Untersucht wurden Markenerwähnungen auf ­Twitter, Facebook, Instagram, Tumblr, Google+ und weiteren Blogs während der gesamten Dauer der Messe.

Chanel trumpft mit Männeruhr

Warum ist es Beau und seiner vergleichsweise kleinen Marke mit Sitz in Genf gelungen, so viel Wirbel auszulösen und selbst Branchenriesen wie Rolex und Tag Heuer auf die unteren Podestplätze zu verweisen? Wahrscheinlich, weil Chanel erstmals eine Uhr für Männer vorgestellt hat.

Auf die rest­lichen Top-10-Plätze schafften es Hublot, Omega, Bulgari, Movado, Patek ­Philippe, ­Chopard und Breitling.

(spm)

Anzeige