1. Home
  2. Unternehmen
  3. Société Générale verdoppelt Überschuss

Quartalsergebnis
Société Générale verdoppelt Überschuss

Société Générales Hauptsitz bei Paris: Die Bank konnte sich dank dem Investment Banking steigern. (Bild: Keystone)

Die französische Grossbank steigert sich dank Investment Banking und Geschäften im Ausland um mehr als 100 Prozent. Sorgen macht dagegen das Filialgeschäft in Frankreich.

Veröffentlicht am 01.08.2013

Die zweitgrösste französische Bank Société Générale hat im zweiten Quartal den Gewinn dank eines starken Investmentbankings mehr als verdoppelt. Der Überschuss sei zwischen April und Ende Juni um 119 Prozent auf 955 Millionen Euro geklettert, teilte der Rivale von Branchenleader BNP Paribas mit.

In der Sparte Investmentbanking stieg der Gewinn auf 374 Millionen Euro nach 131 Millionen im Vorjahr. Die Société Générale profitierte auch von guten Geschäften im Wertpapierhandel und einer Rückkehr in die Gewinnzone bei ihren ausländischen Privatkunden-Aktivitäten. Probleme bereitete das heimische Filialgeschäft, wo der Überschuss wegen einer höheren Vorsorge für faule Kredite um elf Prozent auf 319 Millionen Euro zurückging.

Sparmassnahmen eingeleitet

Wie BNP Paribas hat auch die Nummer zwei des Landes gerade damit begonnen, die Kosten zu senken. Entsprechende Massnahmen sind auf mehrere Jahre angelegt. Damit reagieren die Geldhäuser auf die schwache Wirtschaftslage in Europa. Die Einnahmen der Société Générale fielen im zweiten Quartal leicht auf 6,23 Milliarden Euro.

(jev/sda)
 

Anzeige