Der Elektronik- und Unterhaltungskonzern Sony erwägt einem Medienbericht zufolge den Verkauf seiner Musikverlag-Tochter mit den Rechten an den meisten Beatles-Liedern. Der Wert von Sony/ATV Music Publishing werde auf 1,5 bis 2 Milliarden Dollar geschätzt, berichtete das «Wall Street Journal» unter Berufung auf interne E-Mails.

Das Unternehmen gehört dem japanischen Konzern zu 50 Prozent. Die andere Hälfte gehört zum Nachlass von Popstar Michael Jackson. Dem Bericht zufolge ist unklar, ob Sony nur den Verkauf der eigenen Anteile plant oder der Musikverlag insgesamt veräussert werden soll. Sony/ATV Music lehnte eine Stellungnahme ab.

Opfer eines Hackerangriffes

Sony wurde im November Opfer eines Hackerangriffes, bei dem viele geheime Firmendokumente erbeutet und anschliessend veröffentlicht wurden. Die US-Regierung macht dafür Nordkorea verantwortlich.

(reuters/dbe)