Das Unternehmen Yahoo überholte den Konkurrent Google knapp. Mit 196'654'000 Unique Visitors liegt der Konzern von Marissa Mayer auf dem ersten Platz der meistbesuchten Internetseiten. Dies zeigt der monatliche Bericht der Internet-Marktforschungsfirma Comscor. Google landet mit 192'251'000 Nutzern auf Platz 2 – die weltweit grösste Suchmaschine konnte immerhin 2 Jahre die Spitzenposition halten.

Jedoch erweist sich die Berechnung als schwierig: Ein Unique Visitor ist ein Internetnutzer, der eine Website mindestens einmal in einem bestimmten Zeitraum abruft. Comscore misst jedoch nicht, wie häufig der Besuch erfolgt und wie lange dieser dauert. So scheint das Ranking mehr eine Schätzgrösse, als eine fundierte Analyse zu sein.

Eine weitere wichtige Rolle dürften die Zusatzdienste der Internetseiten gespielt haben: So werden bei Yahoo auch die Nutzerzahlen des Email-Dienstes miteinberechnet – bei Google sind es die Unique Visitors von Youtube.

Dass Yahoo nun auf dem Spitzenplatz liegt, ist keine direkte Folge des Kaufs der Blog-Plattform Tumblr: Mit 38 Millionen Besuchern wird diese noch separat erfasst und liegt aktuell auf Platz 28.

Anzeige

Comscore-Mediensprecher Stall Lipsman weist daraufhin, dass der Rückstand von Yahoo nie gross war – entsprechend bleibt das Kopf-an-Kopf-Rennen im Monatsvergleich spannend.