Das weltgrösste Luftfahrtbündnis Star Alliance bekommt einen neuen Partner in China. Die Fluggesellschaft Shenzhen Airlines soll neues Mitglied der Luftfahrtallianz werden, zu der auch die Deutsche Lufthansa gehört. Der Vorstand habe der Aufnahme zugestimmt, teilte die Star Alliance heute mit.

Shenzhen Airlines ist den Angaben zufolge die fünftgrösste Fluggesellschaft Chinas und betrieb zuletzt eine Flotte von mehr als 100 Passagier- und Frachtmaschinen von Boeing und der EADS-Tochter Airbus. Bis Ende 2015 soll die Flotte auf 180 Passagierflieger wachsen. Die Star Alliance ist in China bereits mit Air China vertreten.

(kgh/awp)