Die weltgrösste Café-Kette Starbucks hat mit ihrem Quartalsbericht die Anleger enttäuscht. Die Aktie des Unternehmens rutschte am Donnerstag im nachbörslichen Handel um 4,9 Prozent ab, nachdem das Umsatzwachstum mit sechs Prozent hinter den Erwartungen zurückblieb.

Analysten hatten ein stärkeres Wachstum von 6,7 Prozent vorausgesagt. Der Nettogewinn lag bei 575 Millionen Dollar, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Dies lag im Rahmen der Markterwartungen.

(sda/cfr/me)