Starke Ticketverkäufe in Europa und auf anderen Strecken haben der Lufthansa im Oktober vollere Maschinen beschert. Einschliesslich ihrer Töchter Germanwings, Swiss und Austrian Airlines kam Europas grösste Fluggesellschaft auf 9,7 Millionen Passagiere und damit 2,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie in Frankfurt mitteilte.

Die Auslastung der Flugzeuge verbesserte sich konzernweit um 1,6 Prozentpunkte auf 80,5 Prozent. Dank grösserer Maschinen konnte die Lufthansa ihr Angebot ausweiten und dennoch die Zahl der Flüge verringern. Im Frachtgeschäft deutete sich nach den Rückgängen der vergangenen Monate eine leichte Erholung an.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Konzernweit beförderte die Lufthansa im Oktober 172'000 Tonnen Fracht und Luftpost, ein Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich um 0,3 Prozentpunkte auf 69 Prozent. Lufthansa Cargo konnte ihre Frachträume hingegen etwas besser füllen.

(awp/muv/rcv)