Google verhandelt laut einem Medienbericht über einen Einstieg bei der privaten Raumfahrtfirma SpaceX. Die geplante Investition habe mit den Plänen von SpaceX für ein Satelliten-Netz zur Versorgung mit Internet-Zugängen zu tun, berichtete die Technologie-Website «The Information» am Montag unter Berufung auf informierte Personen. Die geplante Finanzierungsrunde mit mehreren Geldgebern sei «sehr gross» und bewerte SpaceX mit mehr als 10 Milliarden Dollar.

Google arbeitet genauso wie Facebook daran, Milliarden Menschen in Entwicklungsländern ins Internet zu bringen. Dafür will Google unter anderem Antennen auf Ballons in der Stratosphäre einsetzen. Der Internet-Konzern verfolgte auch ein eigenes Satelliten-Projekt, nach dem Weggang des federführenden Managers werde nun aber eine Alternative gesucht, schrieb «The Information».

Tieffliegende Satelliten für günstiges Internet

SpaceX-Gründer Elon Musk, der auch hinter dem Elektroauto-Pionier Tesla steht, hatte erst vor wenigen Tagen die Pläne für das Netz aus mehreren tausend tieffliegenden Satelliten zur günstigen Internet-Versorgung öffentlich gemacht. Der Aufbau könnte rund zehn Milliarden Dollar kosten. SpaceX entwickelte bisher Raketen.

Anzeige

Google kaufte im vergangenen Jahr bereits die Firma Skybox, deren Satelliten Video-Aufnahmen von der Erdoberfläche machen sollen.

(awp/moh)