Im Herzen von Thalwil ZH, in einem Riegelhaus mit himmelblauem Holzfachwerk, liegen Atelier, Showroom, Büro und Versand von Step by Step. Eine inspirierende Umgebung, in der Ursula Müller ihre unverwechselbaren Schmuckideen kreieren kann. Wertvolle Unterstützung erhält sie von ihrem Mann Fredy Müller. Managementaufgaben und das Administrative liegen in seinen Händen; drei Mitarbeitende begleiten die beiden. 1985 entstand das erste Schmuckstück, so quasi für den Eigenbedarf. Daraus entwickelte sich ab 1993 mit viel Enthusiasmus und Geschäftsgespür das Label Step by Step.

Die Perfektion liegt im Detail

Der Charme der gestalterischen Reduktion gibt jedem Schmuckstück einen edlen, einzigartigen Ausdruck. Die Kollektion besteht hauptsächlich aus Colliers und Halsketten, ergänzt durch Armbänder, Anstecknadeln, Finger- und Ohrringe. Kreis, Kugel, Quadrat und Linie bilden die Basis: Durch unterschiedliches Zusammenspiel entstehen strenge, gradlinige, aber auch zarte, weich fliessende Schmuckkreationen. Viel Spannung tritt auf, wenn beide Welten sich begegnen und der Schmuck durch Bewegung lebendig wirkt. Multifunktional sind die meisten Schmuckstücke. Das Innenleben vieler Ketten und Colliers ist elastisch – sie können einfach, doppelt oder gar dreifach getragen werden. Und störende Verschlüsse kennt Step by Step nicht.

«Mein Design ist Handwerk»

Die Designerin zeichnet kaum, sondern erarbeitet ihre Entwürfe direkt am dreidimensionalen Objekt. So entstehen neue Ideen für Modelle und Materialien, die sich immer harmonisch mit vergangenen Kollektionen kombinieren lassen. Vielleicht liegt hier das Geheimnis des nachhaltigen Erfolgs. Nach Ursula Müllers Entwürfen und Vorgaben werden die Basisteile in ausgesuchten Betrieben in Deutschland in kleinen Serien hergestellt. Im Atelier in Thalwil entstehen in kreativer Handarbeit aus den vielen Einzelteilen individuelle Designstücke.Eines der Hauptmaterialien ist Aluminium: Rund die Hälfte der Kollektion besteht aus diesem Metall. Den letzten Schliff erhalten alle Schmuckteile bei der Aloxyd AG, Grosshöchstetten BE, wo das Material durch elektrolytische Oxidation veredelt wird. Die anodisch erzeugte Oxidschicht – ob farbig oder natur-belassen – bleibt dauerhaft und abriebfest mit dem Grundmaterial verbunden. Sie ist zudem hautverträglich, lichtecht und korrosionsbeständig. Fredy Müller ist froh über die Zusammenarbeit mit der Aloxyd. Termintreue, Verlässlichkeit und Top-Qualität besässen bei Step by Step höchste Priorität; dies werde durch die Aloxyd immer einwandfrei geboten, so Müller. Die gesamte Kollektion ist im Internet zu sehen. Interessierte können hier ihre Bestellungen eingeben. Ansonsten wird die Kollektion in ausgewählten Designgalerien, Juweliergeschäften und Museumsshops in Europa und in Übersee gezeigt und verkauft.

Anzeige