Bei der Billigfluglinie Germanwings werden die Flugbegleiter vorerst nicht streiken. Von einem Streik werde vorerst abgesehen, da das Germanwings-Management in den Tarifverhandlungen noch in der Nacht ein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt habe, teilte die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo mit. Nun werde versucht, in den nächsten Wochen einen Abschluss zu erreichen. 

Ufo fordert fünf Prozent mehr Lohn und unbefristete Arbeitsverträge für die 700 Stewards und Stewardessen bei Germanwings. Das Konzern-Management hingegen argumentiert, dass ein hoher Lohnabschluss die Kosten von Germanwings treibe und sie damit nicht mehr konkurrenzfähig wäre. Germanwings gehört zur Lufthansa.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(muv/reuters)