1. Home
  2. Unternehmen
  3. Sturzgefahr: Veloteile müssen zurück in die Werkstatt

Gefahr
Sturzgefahr: Veloteile müssen zurück in die Werkstatt

Velos: Probleme bei gewissen Trek-Modellen. Keystone

Das Dübendorfer Unternehmen Trek Fahrrad ruft Bestandteile seiner Velos zurück. Ein falsch eingestellter Schnellspanner kann den Fahrer zu Fall bringen. Betroffen sind drei Marken.

Veröffentlicht am 17.06.2015

Wegen der Gefahr von Stürzen werden Bestandteile einiger Fahrradmodelle der Trek Fahrrad GmbH zurückgerufen. Der Hebel des Schnellspanners kann sich im dümmsten Fall in der vorderen Bremsscheibe verfangen und die Fahrer zu Fall bringen.

Betroffen sind die Marken Trek, Diamant und Villiger, wie das Bundesamt für Strassen Astra am Mittwoch mitteilte. Sie sind mit einem Schnellspanner ausgerüstet, dessen Hebel sich in der Bremsscheibe verfangen kann, wenn er falsch eingestellt ist.

Schnellspanner richtig einstellen

Das Astra rät daher, den Schnellspanner immer richtig einzustellen. Trek bietet Besitzern betroffener Fahrräder einen Ersatzschnellspanner an. Sie können sich an einen Fachhändler wenden.

(sda/dbe/mbü)

Anzeige