Der jüngste Staat Afrikas will ins Ölgeschäft einsteigen – zusammen mit dem Rohstoffhändler Glencore. Dazu vereinbarten der Südsudan und Glencore die Bildung eines gemeinsamen Unternehmens, wie Informationsminister Barnaba Marial Benjamin am Dienstag mitteilte.

Südsudan wurde am 9. Juli unabhängig. Die Bevölkerung hatte in einem Referendum für die Abspaltung vom Norden Sudans gestimmt. Jetzt will der neue Staat seinen bislang unerschlossenen Ölreichtum zum Wohle des Landes nutzen. Dazu soll auch ausländisches Kapital ins Land geholt werden.

(cms/rcv/sda)