Der Industriekonzern Sulzer startet mit dem Effizienzprogramm  «Sulzer Full Potential Program». Es umfasst 150 Massnahmen, mit denen die Rentabilität markant erhöht werden soll. Gemäss Recherchen hat ein Dutzend Top-Manager Änderungskündigungen erhalten, die Lohneinbusse von 50'000 Franken bis 70'000 Franken im Jahr vorsehen.

Die neuen Verträge sind mit Funktionsänderungen und Rückstufungen in der Hierarchie verbunden. Sulzer-Sprecherin Verena Gölkel bestätigt Änderungskündigungen. Weiter werden die Budgets für Geschäftsreisen und Weiterbildung reduziert sowie der Kreis der Business-Class-Flieger eingeschränkt.

In den Abteilungen Prozesstechnolgie am Standort Allschwil BL und beim Abwasser-Pumpengeschäft in Skandinavien muss mit Personalabbau oder Verlagerungen nach China gerechnet werden. Sulzer-Sprecherin Gölkel sagt: «Personalabbau können wir nicht ausschliessen.»

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.