1. Home
  2. Unternehmen
  3. Sunrise-Aktionäre heissen sämtliche Anträge gut

Telco
Sunrise-Aktionäre heissen sämtliche Anträge gut

Sunrise: Die Aktionäre folgen dem Management. Keystone

Die Aktionäre von Sunrise sind mit der Rennleitung offenbar zufrieden: Die Ausschüttung einer Dividende aus den Reserven und die Vergütung der Spitze wurden problemlos abgenickt.

Veröffentlicht am 16.04.2016

Die Aktionäre des Telekomkonzerns Sunrise haben an der Generalversammlung alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen. So wurde unter anderem die Ausschüttung einer Dividende aus den Reserven aus Kapitalanlagen von 3 Franken je Aktien gutgeheissen sowie der Vergütungsbericht für die Geschäftsleitung und den Verwaltungsrat, wie das Unternehmen mitteilt.

Die zur Wiederwahl vorgeschlagenen bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrats, Lorne Somerville, Peter Schöpfer und Jesper Ovesen, wurden für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt. Dazu wurden Peter Kurer, Robin Bienenstock, Michael Krammer, Christoph Vilanek und Joachim Preisig als neue Mitglieder für eine Amtsdauer von einem Jahr in das Gremium gewählt. Kurer wird VR-Präsident und Schöpfer sein Vize.

«Diverse Auszeichnungen»

Der bisherige VR-Präsident Lorne Somerville lässt sich in der Mitteilung mit folgenden Worten zitieren: «In den Bereichen Netzqualität, Produktinnovation und Kundenservice haben wir im vergangenen Jahr diverse Auszeichnungen und Bestnoten erhalten. Das freut mich persönlich sehr - insbesondere für unsere Kunden - und stimmt mich zuversichtlich für das laufende Jahr.»

(awp/chb)

Anzeige