Das in Indonesien am Mittwoch verschwundene russische Flugzeug ist wie befürchtet abgestürzt. Rettungskräfte orteten das Wrack am Donnerstagmorgen in der Nähe von Bogor bei Jakarta. Dies berichtete der Fernsehsender Metro TV. An Bord der Maschine waren bis zu 50 Menschen. Auch die indonesische Armee bestätigte den Fund des Wracks.

Das Flugzeug vom Typ Suchoi Superjet 100 war bei einem Demonstrationsflug für potenzielle Käufer am Mittwoch von den Radarschirmen verschwunden. Die Maschine war zu dem Zeitpunkt in der Nähe des 2200 Meter hohen Berges Salak, der oft in Nebelschwaden gehüllt ist. Zum Zeitpunkt des Unglücks nieselte es in der Region. Die erste Suche am Mittwoch musste wegen schlechten Wetters abgebrochen werden.

(muv/chb/sda)