Swatch ist zum ersten Mal an der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld vertreten. Der grösste Uhrenhersteller der Welt nutzte die Gelegenheit, um eine Uhr mit einem neuen mechanischen und vollautomatischen Uhrwerk zu präsentieren: Die «Sistem51».

Die neuen Uhren werden zwischen 100 und 200 Franken kosten, kündigte Swatch-Chef Nick Hayek in Basel an. Im neuen Uhrwerk stecken fast zwei Jahre Arbeit, sagte Thierry Conus, Direktor für Forschung und Entwicklung der Uhrenmanufaktur ETA. Ausserdem sei das Werk eine Zusammenarbeit von verschiedenen Unternehmen der Swatch Group.

Die «Sistem51» trägt ihren Namen wegen der Anzahl Komponenten. Der Vollautomat ist mit 51 Teilen zusammengebaut. Sonstige Automaten bestehen traditionellerweise aus mindestens dem Doppelten an Komponenten.

Nick Hayek wollte mit der neuen Uhr auf die wichtige Rolle der Swatch-Uhr im Zusammenhang mit der Erholung der Schweizer Uhrenindustrie und die Wichtigkeit des Tiefpreissegments aufmerksam machen. Die Swatch feiert dieses Jahr ihren 30. Geburtstag.

Anzeige

(rcv/tno/sda)