1. Home
  2. Unternehmen
  3. Swiss befördert mit weniger Flügen mehr Gäste

Fliegerei
Swiss befördert mit weniger Flügen mehr Gäste

Swiss befördert mit weniger Flügen mehr Gäste
Im Cockpit einer Swiss-Maschine: Mehr Passagiere mit weniger Flügen. Keystone

Die Fluggesellschaft der Lufthansa Gruppe hat im September mehr Passagiere befördert. Die Zahl der Flüge nahm dabei ab. Dafür wurden andere Angebote der Gruppe ausgebaut.

Die zur Lufthansa Gruppe gehörende Fluggesellschaft Swiss hat im September 1,73 Millionen Passagiere befördert. Das ist gegenüber dem Vorjahresmonat ein Plus von 2,7 Prozent. Die Passagierzahlen sind auch bei der Lufthansa Gruppe insgesamt gewachsen.

Swiss und die dazugehörige Fluggesellschaft Edelweiss hat die Steigerung der Passagierzahlen dabei mit weniger Flügen aber dem Einsatz von grösseren Flugzeugen erreicht. Bei unveränderter Auslastung der Flugzeuge ist die Zahl der Flüge im Vorjahresvergleich um 4 Prozent gesunken, wie die Lufthansa Gruppe am Mittwoch mitteilte.

Andere Angebote ausgebaut

Damit ist die Swiss diejenige Fluggesellschaft der Gruppe, die den Flugplan am stärksten reduziert hat. Die Lufthansa Gruppe selbst hat die Passagierzahlen vor allem dank einer starken Angebotsausdehnung der Punkt zu Punkt Airlines Eurowings und Brussel Airlines im letzten Monat um 18 Prozent auf 12,68 Millionen Passagiere und die Zahl der Flüge um 10 Prozent auf 102'000 gesteigert.

Ausgebaut hat die Gruppe ebenfalls das Angebot der Austrian Airlines. Diese Fluggesellschaft hat die Zahl der Flüge um 7 Prozent und diejenige der Passagiere um 13 Prozent erhöht.

(sda/gku)

Anzeige