Die Fluggesellschaft Swiss hat einen neuen Partner für die Strecke Zürich-Lugano gefunden. Ab dem Winterflugplan 2014/15 werden die Flüge von Tyrolean Airways durchgeführt.

Tyrolean ist eine Tochter der österreichischen Fluggesellschaft Austrian Airlines (AUA), welche wie die Swiss zur deutschen Lufthansa-Gruppe gehört. Wie bisher wird die Verbindung vier Mal täglich geflogen, wie die Swiss am Freitag mitteilte.

Weil ab dem Wechsel per 1.  November aber Turboprop-Maschinen des Typs Dash 8-Q400 mit 76 Sitzplätzen zum Einsatz kommen, erhöhen sich die Kapazitäten auf der Strecke um 50 Prozent.

Etihad bedient zahlreiche Destinationen

Der Vertrag zwischen der Swiss und dem bisherigen Wetlease-Partner Darwin Airline läuft Ende Oktober aus und wird nicht verlängert, wie es weiter hiess. Dieser Schritt war erwartet worden.

Denn seit dem Einstieg der arabischen Airline Etihad tritt Darwin unter der Marke Etihad Regional am Markt auf. Das Gespann konkurrenziert die Swiss und hat zahlreiche neue Destinationen in Europa in den Flugplan aufgenommen, um Regionalfluggäste auf die Interkontinentalverbindungen zu bringen. Etihad fliegt seit Anfang Juni täglich von Zürich zu ihrem Drehkreuz nach Abu Dhabi.

Anzeige

(sda/me/vst)