Wegen Vibrationen im Triebwerk hat die Crew einer Swiss-Maschine entschieden, einen Flug nach Montreal abzubrechen und nach Zürich zurückzukehren. Die Passagiere wurden umgebucht und konnten am nächsten Tag nach Kanada fliegen.

Eine Sprecherin der Swiss bestätigte am Samstag eine entsprechende Meldung der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ). Der Zwischenfall hatte sich am letzten Dienstag ereignet. Der Entscheid für die Rückkehr sei aus Sicherheitsgründen, aber auch aus wartungstechnischen Überlegungen gefallen.

Die Maschine hatte sich über Nantes (F) kurz vor dem Atlantik befunden, als die erhöhten Vibrationen bemerkt wurden. «In Zürich ist das Know-How über unsere Maschinen am grössten und sofort ein neues Flugzeug bereit», sagte die Swiss-Sprecherin. Der betroffene Airbus war bereits am nächsten Tag wieder im Einsatz.

 
(sda/me)