Swiss Re will seine Position in Lateinamerika ausbauen und einen Anteil von 14,9 Prozent am brasilianischen Versicherer SulAmérica erwerben. Von der niederländischen ING Group kauft der Rückversicherer 11,1 Prozent der Anteile, 3,8 Prozent von den Mitgliedern der Familie Larragoiti, wie Swiss Re mitteilt. Der Gesamtkaufpreis wird auf 334 Millionen Dollar beziffert.

SulAmérica ist den Angaben zufolge die grösste unabhängige Versicherungsgruppe Brasiliens und ein führender Anbieter von Kranken- und Motorfahrzeugversicherungen. Darüber hinaus ist das Unternehmen als Sach- und Unfall- sowie Lebens- und Rentenversicherer tätig und bietet Vermögensverwaltungs- sowie Kapitalsparprodukte an.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Transaktion zwischen ING und Swiss Re sei bedingt durch den Abschluss der Restrukturierung von Sulasapar, dem Investitionsvehikel der Familie Larragoiti, die im Februar 2013 angekündigt worden sei. Ebenso sei die Transaktion durch die üblichen regulatorischen Genehmigungen bedingt, heisst es weiter. Die Transaktionen sollen demnach voraussichtlich im vierten Quartal 2013 vollzogen werden.

(awp/tke/chb)