1. Home
  2. Unternehmen
  3. Swiss setzt neue Massstäbe im Schweizer Werbefilm

Auszeichnung
Swiss setzt neue Massstäbe im Schweizer Werbefilm

«Seats for Switzerland»: Die Kampagne setzt neue Massstäbe, befand die Jury.  Youtube

Die Schweizer Kreativwirtschaft hat die Köpfe zusammengesteckt und über die hiesige Marketing-Landschaft gerichtet. Das Ergebnis: Die Lufthansa-Tochter Swiss heimst gleich zwei Titel ein.

Von Marc Iseli
am 18.04.2015

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss wird für ihre Marketing-Anstrengungen geehrt. Die Vereinigung der führenden Kreativen der Kommunikationswirtschaft – ADC Switzerland – hat am Samstag die besten Arbeiten des Jahres gekürt und dabei vier Projekte mit der höchsten Auszeichnung beglückt. Die Swiss war gleich doppelt vertreten.

Die Airline überzeugte die Jury zunächst mit dem von der Werbeagentur Hinderling Volkart verantworteten Relaunch der Unternehmenswebseite. Im März gewann Swiss dafür bereits den «Best of Swiss Web»-Award.

«Höchst innovativ»

«Die Erlebnis-Plattform ‹World of Swiss› nimmt den User mit auf eine interaktive Reise über die Wolken und hinter die Kulissen der Airline», heisst es in der Medienmitteilung. «Die technologisch höchst innovative und gleichzeitig benutzerfreundliche virtuelle Flugreise setzt einen neuen handwerklichen Standard und wurde dafür mit Gold in der Kategorie ‹Digital Craft›ausgezeichnet.»

Das zweite, ausgezeichnete Marketing-Kind ist ein Film – oder besser: eine Serie von Dokumentarfilmen. Während Monaten suchte Swiss Menschen, die geografisch getrennt sind und den Wunsch haben, sich wiederzusehen. Interessierte konnten ihre Geschichte online auf einer Webseite erzählen. Als Preis winkten vier kostenlose Flugtickets. Die Kampagne lief unter dem Titel «Seats for Switzerland» und wurde zum zweiten Mal gemeinsam mit der Agentur Publicis umgesetzt.

 

World of SWISS from Hinderling Volkart on Vimeo.

 

Neuer Standard im Schweizer Werbefilm

Alle bis zum November eingereichten Geschichten wurden von einer Jury bewertet. Für die eingereichten Geschichten konnte online überdies abgestimmt werden. Die Sieger des Wettbewerbs wurden beim Wiedersehen exklusiv von einem Kamera-Team begleitet. Daraus entstand die nun ausgezeichnete Serie von Filmen.

«Diese Serie zeigt dokumentarisch, wie die Swiss Menschen, die sich jahrelang nicht mehr gesehen haben, zusammenbringt», heisst es in der Begründung. «Die Emotionalität und Authentizität dieser Geschichten setzen einen neuen Standard im Schweizer Werbefilm und wurden dafür mit Gold prämiert.»

 

 

Ehre für Elektro-Festival

Unter den Prämierten sind weiter das Hörgeräte-Unternehmen Neuroth und das Dance-Festival Electron. Neuroth beschreite mit dem «weltweit ersten Hörtest-Konzert neue, eindrückliche Kommunikationswege», urteilte die Fachjury. Das Electron Festival überzeugte mit der Entwicklung eines eigenen, elektronischen Alphabets und dessen Erfolg in den sozialen Medien.

 

 

Anzeige