Damit sei eine einvernehmliche Lösung in den Vertragsverhandlungen gefunden worden, hiess es in der Mitteilung. Nun müssten die Vertragsbedingungen im Detail ausgearbeitet werden. Weitere inhaltliche Angaben machte Swiss nicht. Verhandelt wurde über den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) 2011 für die rund 900 Airbus-Piloten.

Die Verhandlungen um einen neuen Gesamtarbeitsvertrag für die bei Aeropers organisierten Piloten begannen im Sommer 2010. Die Piloten forderten von Swiss bessere Arbeitsbedingungen, mehr und besser planbare Erholungszeit und höhere Löhne.

Seit Ende März herrscht zwischen Aeropers und Swiss ein vertragsloser Zustand. Die Pilotengewerkschaft hatte die GAV-Verhandlungen zuletzt vor gut einer Woche für gescheitert erklärt. Nachdem sie selbst im März an die kantonale Einigungsstelle gelangt war, lehnte sie deren Vorschläge ab.
Ende März hatte die Pilotengewerkschaft erstmals die GAV-Gespräche mit der Swiss für gescheitert erklärt.

(rcv/sda)