Die Swiss fliegt per 1. September von Genf aus sechs neue Destinationen an. Damit erweitert sich das Angebot in der Westschweiz auf 24 Destinationen mit einer Flotte von neun Flugzeugen.

Das Streckennetz wird um die Ziele Stockholm, Oslo, London Gatwick, Göteborg, Belgrad und Marakesch erweitert. Zudem werden ab demselben Zeitpunkt die Sommer-Destinationen Malaga, Palma de Mallorca und Porto das ganze Jahr über angeflogen, teilt Swiss mit. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Gesellschaft hat ausserdem ein neues Tarifsystem angekündigt, das neben Retourtarifen auch one-way Tarife anbietet.

(muv/chb/awp)