Die Stromversorgungsnetzgesellschaft Swissgrid kauft sich bei der europäischen Strombörse Epex Spot ein. Sie übernimmt 5 Prozent der Beteiligungsgesellschaft HGRT, über die europäische Netzbetreiber ihre Anteile an Epex Spot bündeln.

Die Netzgesellschaften RTE, Elia und TenneT übertragen Swissgrid einen Anteil von 5 Prozent an HGRT, wie Swissgrid am Dienstag mitteilte. Den Preis dafür wurde nicht genannt. Die Holding Gestionnaires de Réseau de Transport d'Electricité (HGRT) hält 49 Prozent an Epex Spot. Swissgrid nimmt sowohl in den Verwaltungsräten von HGRT als auch von Epex Spot Einsitz.

Kooperation gestärkt

Durch die Transaktion und die damit verbundenen Aufgaben leiste Swissgrid einen Beitrag, die Balance zwischen Strommärkten und den Anforderungen der Netzbetreiber an die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, schrieb die Schweizer Stromversorgungsnetzgesellschaft.

Zudem werde die Kooperation zwischen den Übertragungsnetzbetreibern in Zentral- und Westeuropa und Epex Spot gestärkt. Das sei ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung des europäischen Strommarktes. Epex Spot ist laut Swissgrid die führende Börse für kurzfristigen Stromgrosshandel in Zentral- und Westeuropa. Die Stromnetzgesellschaft arbeitet bereits heute mit Epex Spot zusammen.

(sda/ise/ama)