1. Home
  2. Unternehmen
  3. Swisslos setzt stärker auf Sportwetten

Ausbau
Swisslos setzt stärker auf Sportwetten

WM-Spiel Schweiz gegen Argentinien: Swisslos will das Sportwettenangebot attraktiver machen. Keystone

Die Schweizer Lotteriegesellschaft will ihr Angebot für Sportwetten ausbauen und attraktiver machen. Dafür nimmt Swisslos Millionen in die Hand.

Von Bernhard Fischer
am 06.08.2014

Die Schweizer Lotteriegesellschaft Swisslos baut ihr Sportwettengeschäft aus. «Wir probieren, unser Sportwettangebot attraktiver zu machen», bestätigt Swisslos-Chef Roger Fasnacht gegenüber der «Handelszeitung» die Pläne. 

Der den Kantonen gehörende Glücksspielanbieter testete bereits ein Serversystem im Rechenzentrum in Basel, das komplexe Rechenoperationen über sämtliche Wetteingaben bewältigen kann. Die Wetteingaben am Kiosk-Terminal, in Postfilialen und Tankstellenshops, Tante Emma-Läden und an Heimcomputern laufen dort zusammen.

Buchmacherwetten im grossen Stil

Zunächst investiert Swisslos dem Vernehmen nach 5 Millionen Franken in den Ausbau von Hard- und Software. Auch eine grösser angelegte Markteinführungskampagne ist für das neue Sportwettenprodukt geplant. Swisslos will damit künftig Buchmacherwetten im grossen Stil anbieten. Die Vorbereitungen laufen parallel zum neuen Geldspielgesetz, das sich in der Vernehmlassung befindet.

Mit dem Ausbau will Swisslos internationalen Grossanbietern wie Interwetten und Bwin Party auf Augenhöhe mit einer konkurrenzfähigeren Sportwette begegnen. Bislang verloren die hiesigen Glücksspielanbieter jährlich 150 Millionen Franken an illegaleOnline-Glücksspielanbieter aus dem Ausland. Die Hälfte davon entfällt auf Sportwetten.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

 

Anzeige