1. Home
  2. Unternehmen
  3. Swissmetal: Rettung aus Frankreich?

Swissmetal: Rettung aus Frankreich?

Swissmal-Angestellte: Neue Hoffnung, den Arbeitsplatz behalten zu können. (Bild: Keystone)

Hoffnungsschimmer für die Swissmetal-Belegschaft: Das französische Unternehmen Le Bronze Industriel will den vom Konkurs bedrohten Kupferprodukte-Hersteller übernehmen – und fast alle Mitarbeiter in d

Veröffentlicht am 27.07.2011

Le Bronze Industriel hat ein Übernahmeangebot für Swissmetal (Aktie) eingereicht. Swissmetal-Sprecherin Sandra Meier bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur AWP, dass am Montagabend eine entsprechende Übernahmeofferte eingegangen ist. Swissmetal sei gegenwärtig dabei, diese zu prüfen, so die Sprecherin weiter.

Insgesamt zählt Swissmetal 626 Vollzeitangestellte, den Grossteil an den Schweizer Standorten Dornach SO und Reconvillier BE. Das Unternehmen ist überschuldet und braucht nach eigenen Angaben einen Investor, um eine Zukunft zu haben.

Die Swissmetal-Führung hat Pläne in der Schublade, in Dornach bis zu 290 Mitarbeitende zu entlassen. Seit vergangener Woche ist Swissmetal in provisorischer Nachlasssstundung. Damit ist der Hersteller von Kupferprodukten in der Schweiz während zwei Monaten vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt.

Le Bronze Industriel hatte sein Interesse an Swissmetal bereits Mitte Juli angemeldet. Der französische Konzern will ein neues industrielles Projekt in Dornach und Reconvillier starten, wie es in der Mitteilung des Unternehmens heisst.

Angebot an Bedingungen geknüpft

Le Bronze Industriel will Kupfer- und Messingspezialprodukte herstellen und verspricht sich Synergien zwischen beiden Unternehmen. Der französische Konzern möchte auch einen Teil der Swissmetal-Schulden übernehmen.

Die Offerte läuft bis zum 3. August 2011 und gilt nur unter gewissen Bedingungen. Le Bronze Industriel fordert unter anderem, dass Swissmetal die industriellen Aktivitäten und die Lieferungen am 8. August wieder aufnimmt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Angestellten in den Betriebsferien.

In Dornach stehen die Maschinen bereits seit Anfang Juli still, nachdem eine Bank wegen ausstehender Kredite ihr Pfandrecht auf das Materiallager wahrgenommen hat. Swissmetal schreibt seit Jahren Verluste, im letzten Geschäftsjahr betrug das Minus 21,9 Millionen Franken.

(cms/tno/awp)

 

Aktie Swissmetal

Anzeige