Der Schweizer Flughafen-Dienstleister Swissport könnte laut Kreisen in chinesische Hände geraten. Die HNA Group, und damit der Eigentümer der viertgrössten Fluggesellschaft Chinas, führe Gespräche über eine Übernahme des Flughafenspezialisten in Zürich, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Der Eigentümer der Schweizer, der Finanzinvestor PAI Partners SAS, erhoffe sich von einem Verkauf rund 3 Milliarden Dollar. Noch könnten die Gespräche aber scheitern, da man sich in den vergangenen Monaten nicht über einen Preis habe einigen können, heisst es weiter.

60'000 Mitarbeiter

Neben einem Verkauf erwäge PAI auch einen Gang an die Börse oder einen Verkauf an andere Interessenten, erklärten zwei mit der Sache vertraute Personen der Agentur. Die Beteiligten wollten sich auf Anfrage nicht dazu äussern.

Swissport setzte zuletzt in 48 Ländern mit rund 60'000 Mitarbeitern mehr als 3 Milliarden Franken um.

(awp/gku/ise)