Swissquote verstärkt im Zuge der Digitalisierung seine Aktivitäten bei der Entwicklung neuer Anwendungen für Kunden. So hat der grösste Schweizer Online-Broker im Bereich Virtuelle Realität eine neue Brille entwickelt. «Wenn man die aufsetzt ist man in einer völlig anderen Welt. Und diese werden wir stark weiterentwickeln», sagte CEO Marc Bürki am Freitag gegenüber AWP Video.

Auch für Kunden wie die PostFinance habe Swissquote neue Plattformen und Anwendungen entwickelt, so Bürki weiter. «Bei unserem Robo-Advisor kommt in 2017 eine spektakuläre neue Version auf den Markt». 

«2017 könnte ein Superjahr werden»

Die geringere Handelsaktivität seiner Kunden hatte dem Onlinebroker 2016 schwer zu schaffen gemacht. Der Start ins laufende Jahr sei dagegen sehr gut gelungen. «Von der Handelslust und der Kundenaktivität her könnte 2017 ein Superjahr werden», zeigte sich Bürki sehr optimistisch.

Wie Swissquote mit der internationalen Konkurrenz umgeht und wer im Inland zu den wichtigsten Mitbewerbern zählt, dazu äussert sich der Swissquote-Chef im Video-Interview.

Lesen Sie hier, wie Swissquote den Aktienhandel per VR-Brille einführt.

(awp/me/jfr)